Der Keukenhof in Holland die sensationelle Blumenschau im Frühling zieht Millionen Besucher an

Das einzigartige Blütenfestival auf dem Keukenhof

100 holländische Blumenzüchter stellen ihre schönsten Frühjahrsblumenauswahl in einer einmaligen Parkanlage zur Schau

In Lisse, in der Nähe von Amsterdam werden auf einer Fäche von 200 Hektar Millionen von Zwiebelblumen, Tulpen, Hyazinthen, Narzissen, Krokusse und lilien ausgestellt.

Die Geschichte des Keukenhofes, der Gräfin Jacoba von Beieren geht zurück bis ins 15. Jahrhundert . In einem Bereich im Garten um das Schloss Teylingen baute die Gräfin ihre Kräuter und Gemüse an, den "Keukenhof= Küchenhof", nach und nach wurde der Park erweitert , das Anwesen wuchs in Jahrhunderten zur heutigen Größe von 200 Hektar an.

1857 gestalteten die Landschaftsgärtner Jan David Zocher und sein Sohn den Garten um das Schloß neu.  Dieser Park mit seinem schönen alten Baumbestand, Wasserläufen und dem Springbrunnenwar die Grundlage des heutigen Ausstellungsgeländes.

1949 entwickelte eine Gruppe führender Blumenzüchter und Expoteure den Plan, auf dem Landgut eine permanente Frühjahrsblumenausstellung zu starten.

1950 eröffnete der Frühlingspark Keukenhof zum ersten Mal und wurde sofort zum Erfolg.

In den zurückliegenden 68 Jahren hat sich der Keukenhof zu einem Begriff und Magneten für Blumenfreunde aus aller Welt entwickelt.

Teich auf dem Keukenhof in Holland

Bei einem Spaziergang in dem weitläufigen Gelände entdeckt man die neuesten Züchtungen der holländischen Gärtner, mit dem Schwerpunkt auf Zwiebelgewächse.

In einem internationalen und selbständigen Schaufenster stellen die 100 niederländischen Züchter wie in einem lebenden Katalog ihre neuen Sorten vor. Mittlerweile werden im Park über 7 Millionen Blumenzwiebeln gepflanzt.

In einem ausgefeilten Konzept  stellt der Gartenarchtekt für jeden Züchter einen eigenen Entwurf vor.  Er stimmt mit den Hoflieferanten den Farbverlauf, Blütenhöhe und Blütezeit ab. In jedem Herbst wird der ganze Park neu bepflanzt um im zeitigen Frühjahr in einem wahren Blütenrausch seine ganze Pracht zu entfalten.

Tulpenbeete auf dem Keukenhof in Holland

Können Sie sich den berauschenden Duft der hundertausenden Blüten beim Anblick dieser Fotos vorstellen ?

Der Keukenhof ist auch eine beliebtes Ausstellungsgelände für Bildhauer, zahlreiche Skulpturen sind im Park zu bewundern, viele Holländer lieben es ihre Gärten mit Kunst zu schmücken

In den Gewächshäusern auf dem Keukenhof gibt es noch Sonderschauen zu beliebten Themen zu bestaunen

Prachtvolle Amaryllis in Sonderschauen auf dem Keukenhof

Neue Tulpenzüchtungen in allen Variationen

In Sonderausstellungen werden auch besonders ausgefallene Blumenkreationen der Floristen vorgestellt.

Ein geradezu atemberaubender Duft in der Halle bei der Lilien Sonderschau 

Ein weiteres Highlight auf dem Keukenhof ist die Orchideenschau, präsentiert  in einer weltweit einmaligen Sortenvielfalt und berauschender Blütenfülle

Der Keukenhof ist von etwa Mitte März bis Mitte Mai geöffnet, und ein Besuch ist immer ein besonderes Erlebnis, aus aller Welt strömen die Blumenfreunde herbei und werden mit der unglaublichen Blütenfülle reich beschenkt.

Schon alleine bei der Fahrt durch das Blumenanbaugebiet kommt man aus dem Staunen nicht heraus, kilometerweise rote, gelbe, rosa Tulpenfelder, Hyazinthen und Narzissen soweit das Auge reicht. 

 

Tulpenfelder in Lisse / Holland
Tulpenfelder in Lisse / Holland
Tulpenfelder in Lisse Holland

Noch mehr zauberhafte Bilder von der Blütenpracht auf dem Keukenhof in Holland sehen Sie hier

Kommentar schreiben

Kommentare: 0