Leeds Castle, ein stolzer englischer Herrensitz

Leeds Castle

Auf einer Gartenreise nach England darf ein Besuch in Leeds Castle nicht ausgelassen werden

In 1000 Jahren Geschichte war Leeds Castle Landsitz, Herrenhaus, private Residenz von 6 englischen Königinnen, zuletzt Familiensitz adeliger Herrschaften und heute Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt.

Auf einer Insel im Fluss Len baute der Normanne Crevecoeur 1119 die erste Burg als Bollwerk. Im Laufe der Jahrhunderte brachten viele Besitzer an dem Bauwerk ihre eigenen Vorstellungen ein, es gibt ein mittelalterliches Torhaus, einen Turm aus der Tudorzeit , ein Landhaus aus dem 19. Jahrhundert und trotzdem wirkt Leeds Castle recht einheitlich, klar gegliedert die Fassade, die Anordnung der Fenster fast modern. Es mag an den verwendeten hellen Sandsteinen liegen oder auch an der Symmetrie der Türme, dass das Gebäude architektonisch so imponierend aussieht.

Leeds Castle auf einer Insel im Fluß Len in England Gartenreise
England Leeds Castle

Der Wassergraben wird durch den natürlichen Flußlauf gebildet


Die englischen Schlösser üben einen besonderen Reiz auf Besucher aus.

Einmal über diese Treppen schreiten, sich in den Räumen bewegen, die schon  6 !  englische Königinnen des Mittelalters beherbergt haben.(Eleanor von Kastilien, Margret von Frankreich, Isabella von Frankreich, Joan von Navarra, Anna von Böhmen und Katharina de Valois). Ob diese Frauen aus unterschiedlichen adeligen Häusern aus ganz Europa hier auch glücklich waren? Man stellt sich vielleicht vor einmal wie König Heinrich VIII über den Fluß in das weite Land zu schauen oder wie König Edward VI mit seinem Gefolge durch den ausgedehnten Park mit seiner Blumenfülle zu  flanieren. Die ganze Geschichte dieser Mauern atmen, und sich selber ein bißchen königlich fühlen, das hat was.

Gartenfoto auf der Gartenreise nach England
Rhododendron Garten

Der Park ist ein typisch englischer Landschaftspark, weite Ebenen mit gepflegtem englischen Rasen, Baumgruppen, kleine Wäldchen, an den Rändern mit Rhododendron Hecken eingefasst, hier und da Blumen Rabatten. Als wir mit unserer Reisegruppe Leeds Castle besuchten war das Wetter nicht so einladend, wir haben uns auf die inneren Werte des Castles konzentriert.

Nach der wechselvollen Geschichte von Leeds, in der es als Residenz einige Zeit auch als Garnison, sogar Gefängnis und zuletzt als Sanatorium diente, kaufte 1926 

die Erbin eines großen Vermögens, Lady Olive Baillie die Burg und das ganze Areal.

Die Lady war Tochter eines englischen Lords und in zweiter Ehe mit dem vermögenden Arthur Wilson Filmer verheiratet.

Sie ließen Leeds Castle den modernen Anforderungen entsprechend umbauen und füllten die Räume mit Kunst und Antiquitäten. Die Lady hatte eine außergewöhnliche Vorliebe und Sammlung von Vögeln und Wasservögeln. Stolze Schwäne gleiten noch heute über das umgebende Flüßchen Len.

Die Leeds Castle Foundation


Leeds Castle, das einprägsame Zeugnis der 1000 jährigen Geschichte eines englischen Schlosses ging nach dem Tod der Lady  Baillie 1974 in den Besitz der Leeds Castle Foundation über. Mit einem Aufwand von 2,7 Millionen britischen Pfund jährlich wird das Schloss unterhalten. Ich empfehle Ihnen eine kenntnisreiche Führung, denn nur so erschließt sich die Geschichte. Auf jeden Fall ist Leeds Castle mit seinem Park einen Besuch wert.

Ich freue michdarauf, wenn ich Ihnen noch mehr Sehenswürdigkeiten auf einer meiner nächsten Gartenreisen oder Städtereisen mit vielen Fotos zeigen darf.

Herzliche Grüße

Ihre Miss Ellie

Miss Ellies Reise Blog

Kommentar schreiben

Kommentare: 0